photo-mk.de

Fotografiertes von und mit Martin Kommer

Kategorie: Dies und Das

Bildanalyse – Besser kommentieren im Netz

Folgende Situation dürfte wohl jeder schon einmal erlebt haben:

Man hat ein aus der eigenen Perspektive wunderbares Bild aufgenommen und bearbeitet. Anschließend stellt man es ins Netz (Foren, flickr, FB etc.) und erhält Kommentare wie „gefällt mir“, „spricht mich nicht an“ oder auch nur Emoticons.

Das ist jedoch keine objektive Betrachtung der Fotografie sondern drückt lediglich das subjektive Empfinden beim Betrachter aus. Auf der anderen Seite muss sich jeder natürlich auch selbst fragen: Welche Kommentare hinterlasse ich? Sind diese wirklich hilfreich oder auch nur „Likes“? Keine Sorge, niemand verlangt eine ausführliche Bildanalyse zu jedem Bild. Aber ist es nicht so, dass man sich nur durch tatsächlich konstruktive Kritik weiterentwickeln kann? Nicht nur der Empfänger der Kritik wird dadurch Fortschritte erzielen, auch der eigene Blick wird geschärft. Und: So wie man in den Wald hinein ruft, schallt es heraus. Wer also eher geneigt ist, sich mit den Bildern anderer User intensiver zu beschäftigen wird vermutlich eine ähnliche Resonanz auf die eigenen Bilder erfahren. Doch wie macht man das nun?

Generell bietet es sich an in drei groben Schritten vorzugehen:

  1. Beschreibung des Bildes
  2. Analyse
  3. Interpretation

Unter Beschreibung könnte man all die Dinge packen, die üblicherweise in den Kommentaren auftauchen:

  • Hintergrund-Informationen
  • Titel und Genre
  • Objekte im Bild (Vorder-, Mittel- und. Hintergrund)
  • Format, Serie/Einzelbild

Bei der Analyse gilt es nun etwas tiefer in die Details einzusteigen, ohne dabei bereits eine Bewertung vorzunehmen. Hier geht es lediglich um Fakten:

  • Komposition der Gestaltungselemente
  • Farben / Tonwerte
  • Kontraste (hier sind nicht nur Farbkontraste gemeint!)
  • Struktur
  • Spannungsbögen

Im letzten Schritt kann (muss aber nicht) eine Interpretation erfolgen. Diese ist natürlich wieder subjektiv. Steckt beispielsweise eine Botschaft im Bild und wie klar ist diese erkennbar? Ich gebe zu, häufig halte ich mich nicht an diese hier dargestellte Dreiteilung, da die Beiträge in Foren etc. sonst einfach zu aufgebläht wirken.

Und wie merke ich mir das alles?

Tja, da ich mir das sowieso niemals alles merken könnte, habe ich mir ein kleines Merkblatt (DIN A5) mit ein paar Stichpunkten erstellt, welches ihr auch gerne benutzen dürft. Es ist nicht digital erstellt, da ich meist auch die Bildanalysen handschriftlich mache.

<– Download –>

Thalermühle Erlangen

Am 11. September war wieder einmal Tag des offenen Denkmals und das bietet immer die Möglichkeit auch sonst eher unzugängliche Orte zu erkunden. Ich habe mir die Thalermühle an der Regnitz angesehen. Ursprünglich wurde sie um 1700 gebaut (hier eine historische Ansichtskarte), um die Fontäne des Erlanger Schlossbrunnens mit ausreichend Wasserdruck zu versorgen. Dazu wurde Wasser aus der Regnitz 26m nach oben auf den Erlanger Berg (der Ort an dem jährlich Bayerns drittgrößtes Volksfest stattfindet) in den Wasserturm gepumpt und anschließend in den Schlossgarten geleitet. Da die Mühle drei Generationen lang im Besitz der Familie Thaler war, heißt sie heute noch Thalermühle. Mit der Industrialisierung wurde eine Maschinenhalle angebaut und die Mühle diente diversen Gewerken. Später wurde sie nur noch als Wasserkraftwerk genutzt und das in den 90ern neu errichtete Turbinenhaus konnte heute ebenfalls besichtigt werden. Betreiber sind die Stadtwerke. Als relativ großzügiges Nebengebäude existiert noch die Besitzervilla, in der auch mal eine Kinderkrippe untergebracht war. Da das ganze Gebiet regelmäßig bei Hochwasser überschwemmt wird, hat leider der Schimmel das Gebäude erobert und es ist relativ schwierig neue Nutzer zu finden, zu mal man sich dann auch noch mit Brandschutz und Denkmalschutz befassen müsste. Allerdings kann man der Broschüre zum Denkmaltag entnehmen, dass wohl ein Umbau und Neubezug bevorsteht. Naja, soviel Text erstmal zum historischen Abriss. In den Gebäuden ist keinerlei Einrichtung mehr vorhanden, aber ein paar Bilder sind dennoch entstanden.

Urlaubsimpressionen

Der diesjährige Urlaub in Schleswig-Holstein war mit neuer Kamera, neuem Objektiv und einem halben Dutzend Reiseführer gut vorbereitet (siehe hier). Doch vor Ort erfolgte dann leider schnell die Ernüchterung: Statt Sonnenschein und warmen Temperaturen gab es eine Woche lang Regen und Wind bis Sturm im Wechsel bei 15 °C. Die Pentaxians werden jetzt sicher aufschreien: ABER du hast doch WR! Stimmt, aber ich hatte nur eine lange Hose dabei 😉

Langzeitaufnahmen vom Stativ? Sonnenuntergänge? In meinem Kopf hatte ich mir schon die schönsten Szenen zurecht gelegt, aber daraus wurde letztendlich nichts. Dementsprechend mager fällt auch die Bildausbeute aus. Insgesamt bin ich mit dem neuen Objektiv DA 16-85mm WR mehr als zufrieden. Es liefert solide bis in die Ecken scharfe Bilder und ein Fan des Quickshifts bin ich ja sowieso.

Als Urlaubserinnerung wurde zusätzlich einfach ein Bildband gekauft und die gute Fotoausrüstung (besonders mein geliebtes DA15) hat viel Zeit in ihrem Rucksack verbracht. Dem durchwachsenen Wetter lässt sich allerdings auch Positives abringen: Ohne Kamera war enorm viel Zeit die auch bei grauem Himmel schön anzusehende Landschaft zu genießen. Ein paar Impressionen sind bereits entwickelt, aber da kommt vielleicht noch was nach.

Ein kleiner Nachruf

Nun ist es also soweit und es heißt Absschied nehmen von einem treuen Weggefährten. Ein Motorschaden der wirtschaftlich nicht zu reparieren ist, führt zum Ende einer 7-jährigen Freundschaft mit meinem kleinen Clio. Viele Abenteuer haben wir gemeinsam erlebt, oft habe ich auf der Rückbank geschlafen und in keinem Winter hat er mich im Stich gelassen.

Gedanken – Augenblicke, sie werden uns immer an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen, und dich nie vergessen lassen.

Leider habe ich es versäumt ein schöneres Bild von ihm aufzunehmen, so wie es eben immer ist. Machs gut mein Kleiner…

clio

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

error: Content is protected !!