Zusammen mit ein paar weiteren Pentaxians war ich gestern in Erlangen, in der Altstadt-Passage. Dort ist seit Dezember 2015 der Künstler Friedrich Lehner aktiv und bereichert diesen sonst eher tristen Flecken Erlangens mit seiner Kunst. Die Erlanger Nachrichten berichteten darüber. Im Wesentlichen sind seine Arrangements kritische Auseinandersetzungen mit Politk, Religion und der Lebensweise der Menschen in ihrer Umwelt. Wer sich kurz umschauen möchte in der „Ausstellung“: kleines Video bei youtube

Während unserer kleinen „Session“, wie er es nannte, konnten wir uns ungestört umsehen und fotografieren. Insgesamt ein sehr netter Zeitgenosse.